EM Turnier im Street-Soccer-Court als Zuschauermagnet

Super Stimmung und ein abwechslungsreiches Programm machten den „4. Tag des Jugendfußballs“ der JSG Freiensteinau zu einem absoluten Erfolg.

FREIENSTEINAU Am Sonntag, den 12. August 2012, fand bereits der „4. Tag des Jugendfußballs“ der JSG Freiensteinau statt. Diese Veranstaltung findet einmal jährlich statt, um die Nachwuchsfußballer der JSG der Öffentlichkeit zu präsentieren. Mit dieser Veranstaltung möchte man verdeutlichen, wie wichtig und mit welchem Engagement Jugendarbeit bei der JSG gelebt wird.

Als Zuschauermagnet entwickelte sich das nachgespielte EM-Turnier im Street-Soccer-Court. Hier ermittelten 36 Juniorenspieler und Juniorenspielerinnen aus den Altersklassen der D- und C Junioren in 3er Teams den Europameister.

Um die Chancengleichheit zu wahren, wurden die Teams aus 3 Lostöpfen gezogen. In einem packenden Finale setzte sich unser Nachbarland aus den Niederlande mit einem 8:6 Sieg gegen Schweden durch. Für die Holländer spielten Nils Höbeler, Luca-Leon Gottschalk und Philipp Deuchert. Im Team der Schweden waren die Nachwuchsspieler Marcel Janka, Annika Muth und Celine Winter. Für die erstplatzierten Kinder gab es jeweils einen Gutschein in der Pizzeria „La Taverna“.

Aber auch außerhalb des Street-Soccer-Käfigs gab es jede Menge Programmpunkte die von den Kindern abgearbeitet worden sind.

Über ein Demotraining, unter Leitung des lizenzierten Trainer Jörg Salomon konnten sich die Jugendlichen der E-Junioren freuen. Themenschwerpunkt in dieser Trainingseinheit war das Dribbeln und Fintieren.
Ein interessantes und individuelles Torwarttraining stellte uns Torwarttrainer Peter Trapp mit den Torleuten Juan Stribrny und Julian Sill vor. Dabei erklärte Peter Trapp den Zuschauern: „Das er den Schwerpunkt der Trainingseinheit auf die Verbesserung der Basistechnik legt und die Flugschule hinten anstellt.“
Unsere A- Junioren trainierten ebenfalls individuell in kleinen Gruppen. Stefan Dresel (Seniorentrainer der SG Freiensteinau) und Stefan Fuchs betreuten jeweils eine Gruppe mit den Themen zum richtigen Abwehr- bzw. Angriffsverhalten.
Unsere Kleinsten, die Bambinis und F- Junioren spielten ein spannendes 4- gegen 4 Turnier aus.

Parallel zu den Trainingseinheiten und Turnieren legten knapp 100 Kinder das DFB-Fußballabzeichen ab. Weiterhin bot die Abteilung Kinderturnen die Möglichkeit, an einem Wettbewerb „Familie gewinnt“ teilzunehmen.

Thomas Müller der schulbezogene Jugendarbeiter vom Vogelsbergkreis war mit einem Sinnesparcours vertreten. Des Weiteren machte er auf seine Arbeit aufmerksam und stellte sich als Ansprechpartner vor. Dank Thomas Müller und seinen Kontakten sowie der tollen Resonanz, konnte sogar kurzfristig noch eine alkoholfreie Cocktailbar durch die evangelische Jugendhilfe eröffnet werden.

Wer von allen Attraktionen noch nicht genug hatte, konnte sein Können beim Torwandschießen unter Beweis stellen. Die Organisatoren waren sich einig, dass der 4. Tag des Jugendfußballs ein voller Erfolg war und auch im nächsten Jahr wieder stattfinden soll.

weitere Bilder  zu dieser Veranstaltung finden sie wie gewohnt in unserer Bildergalerie.